Smartphone gebraucht kaufen – wichtigste Tipps

Smartphone gebraucht kaufen - wichtige Tipps

Smartphone gebraucht kaufen – wichtigste Tipps

Ein gutes Smartphone können Sie auch bedenkenlos gebraucht kaufen, solange Sie die folgenden Tipps beachten. Es kommt eigentlich mehr auf das Innenleben des Gerätes an, als auf das aktuelle Aussehen, denn optische Mängel können in der Regel leicht behoben werden.

 

Das Gerät sollte keine Einschränkungen aufweisen

Wenn Sie ein gebrauchtes Smartphone kaufen möchten, sollten Sie zuerst auch die Kompatibilität zu neueren Versionen des Betriebssystems überprüfen. Dadurch können Sie den gesamten Funktionsumfang des aktuellsten Betriebssystems nutzen.

Zu beachten ist selbstverständlich auch der Mobilfunkvertrag, denn möglicherweise ist die Karte durch das SIM-Lock Verfahren an das aktuelle Handy gebunden, und kann nicht in ein anderes Gerät eingesetzt werden. Die Sperre kann zwar umgangen werde, doch dadurch erlischt auch die Garantie für das Gerät und es können eventuell nicht alle Funktionen uneingeschränkt verwendet werden. Auch gebrauchte Geräte können generell noch einer Garantie unterliegen.

 

Smartphone gebraucht kaufen – Private Verkäufer oder Portale?

Da heute bei den meisten Smartphones viele Funktionen über eine mobile Internetverbindung laufen, sollte auch ein Vertrag mit hohem Internetvolumen oder noch besser mit einer Flatrate vorhanden sein. Auf diese Weise können monatlich hohe Kosten vermieden werden. Viele Verkaufsportale wie z.B. www.rebuy.de bieten eine Zufriedenheitsgarantie an, Im Gegensatz zu privaten Käufern. So ist beim Nichtgefallen problemlos auch eine kostenlose Rücksendung möglich.

Vor dem Kauf sollte auch überprüft werden, ob später auch eine Umtauschmöglichkeit zur Verfügung steht. Die Artikelbeschreibungen sollten auf jeden Fall gründlich durchgelesen werden, um detaillierte Informationen zu den Funktionen des Smartphones zu erhalten.

 

Kleinere Schäden sind akzeptabel

Bei gebrauchten Geräten wird der Käufer häufig mit verschiedensten Schäden überrascht. Kratzer und Gebrauchsspuren sind jedoch meist nicht so schlimm, solange sie den Touchscreen oder die Kameralinse nicht beeinträchtigen. Was beim Kauf eines gebrauchten Smartphones aber nicht infrage kommt, sind Geräte mit einem Wasserschaden.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Smartphone wird sehr heiß – daran kann es liegen! - SnarL.de
  2. Das Ende der SMS ? Ist RCS der neue Standard ? - SnarL.de

Kommentare sind deaktiviert.