Was macht eine moderne Website aus?

Was macht eine moderne Website aus?

Was macht eine moderne Website aus?

Wer mit seinem Unternehmen kompetitiv bleiben will, muss ständig am Ball bleiben. In der digitalen Welt gilt das in gleichem, wenn nicht gar erhöhtem Maß. Nutzer und Leser für zu als Kunden zu gewinnen erfordert hier nicht nur, mit guten Inhalten, hoher Qualität und einer breiten Produktpalette zu erschwinglichen Preisen zu überzeugen. Dieser Tage zählt genauso dazu, mit einer ansprechenden, gut strukturierten und vor allem modernen Website seine Inhalte anschaulich präsentieren zu können. Da stellt sich logischerweise die Frage: Was gilt als modern? Was macht eine moderne Website aus? Wir stellen Ihnen hier einige Ansätze vor, die dabei helfen können, Ihre Website moderner zu machen.

  1. Moderne Trends

1.1 Mobilgeräte

Responsives Design. So einfach wie auch wichtig ist es heutzutage essentiell, seine Website an mobile Endgeräte anzupassen. Alles andere ist für den Nutzer nicht nur unpraktisch, sondern vielmehr unkomfortabel. Wem es als Grund nicht reicht, dass heutzutage immer mehr Menschen mit dem Handy Suchanfragen senden, dem sollte gesagt sein, dass Websites seit einiger Zeit vom Google Algorithmus abgestraft werden, wenn Sie nicht an Mobilgeräte angepasst sind.

1.2 Kontakt

Ferner sollte eine moderne Website auch über moderne Kontaktmöglichkeiten verfügen. Die Angabe einer einfachen Emailadresse ist zwar ausreichend, aber alleine nicht mehr der neueste Stand. Chatfenster einzubauen oder Tools zur Terminvereinbarung bzw. Hinterlassen von Sprachnachrichten sind einige Mittel der Wahl vieler moderner Websites. Gleiches gilt auch für Kontaktformulare. Einfach und effektiv.

1.3 Verlinkung

Apropos Kontaktmöglichkeit: Heutzutage nicht mehr wegzudenken, aber dennoch nicht selbstverständlich ist die Verknüpfung zu anderen Plattformen. Sofern Sie Accounts auf Youtube, LinkedIN oder sozialen Medien haben, oder anderswo tätig sind: verknüpfen. Einträge, Blogs und Artikel auf anderen Plattformen erzeugen dort neue Besucher der eigenen Website und vermittelt zudem eine höhere Erreichbarkeit.

1.4 Sprache

Gern übersehen: Sprache. Ausdrucksweise und Vokabular können je nach Art und Weise eine Website altbacken und einschläfernd wie auch modern und zugänglich wirken lassen. Kurze und einfache Sätze sind gern gesehen, der Fokus liegt generell auf Verständlichkeit. Der Leser soll ja verstehen was er da liest, und auch weiterlesen wollen. Da hilft es nicht, mit 6 Schachtelsätzen die Entwicklung der Kultivierung der Kartoffelpflanze in feinstem Bürokratendeutsch wiederzugeben. Da würde sogar Napoleons alte Garde kapitulieren. Vermeiden Sie allerdings auch, Jugendsprache zu verwenden. Sonst sehen Sie noch aus wie Frau Daubner in der Tagesschau, wenn Sie versucht, die Jugendwörter ,,cringe‘‘ und ,,sheesh‘‘ zu erklären.

1.5 Medien

Arbeiten Sie viel mit Medien! Gifs und Animationen lassen Ihre Website lebendiger erscheinen und helfen oft ungemein, Abläufe und Sachverhalte schnell und verständlich zu vermitteln. Gleichwohl helfen Medien aller Art auch dabei, das Geschriebene zu unterstützen und Ihren Texten und Inhalten mehr Gewicht zu verleihen. Relevanz zu den Themen und Ihrem Unternehmen sowie Authentizität sind vor allem das, was die Bilder bewirken sollen.

Wissen Sie, was besonders zu Empfehlen ist? Wolf Webentwicklung im Webdesign Mainz zu beauftragen!