Reparatur eines Handy oder Smartphone – was sollte man beachten?

Reparatur eines Handy oder Smartphone - was sollte man beachten?

Reparatur eines Handy oder Smartphone – was sollte man beachten?

Ist Ihr Smartphone auf den Boden gefallen, ins Wasser gestürzt oder ist die Software einfach permanent am hängen? Dann wird es dringend Zeit für eine Handy Reparatur, damit Sie Ihr Smartphone wieder mit Freude nutzen können. Im Folgenden werden die wichtigsten Fragen rund um das Thema Handy Reparatur vorgestellt und beantwortet. Dabei finden Sie Informationen zum Thema der Reparatur an sich, zu den Kosten und auch dazu, ob eine Versicherung für das Handy lohnenswert ist. Bleiben Sie also unbedingt dran.

 

1. Was braucht man für eine Handyreparatur?

Wenn Sie Ihr Handy selbst reparieren wollen stellt sich zunächst einmal die Frage, was überhaupt für eine Handy Reparatur alles benötigt wird. Vorab ist natürlich ausreichend helles Licht und ein sauberer Arbeitsplatz notwendig. Als Werkzeug empfiehlt sich ein Saugnapf, mit dem Sie die Rückseite oder auch das Display von dem Gerät abheben können. Zudem ist ein Plektrum hilfreich dabei, das Smartphone zu öffnen. Durch die flache Form eignet es sich nämlich besonders gut dafür, es vorsichtig zwischen die verklebten Schichten zu schieben.

Daneben wird ebenfalls ein Spudger benötigt. Dies ist ein antistatisches Werkzeug zum Hebeln, welches sich gut dafür eignet, verklebte Teile herauszuhebeln, Kabel zu lösen und auch Stecker zu trennen. Auch ein Stahlspatel sollte nicht fehlen. Mit diesem werden Sensoren, Kameras und Hörmuscheln herausgehebelt. Außerdem können mit dem Stahlspatel auch wunderbar Klebereste vom Rahmen abgekratzt werden. Schließlich darf auch eine Pinzette nicht fehlen. Die eignenen Finger sind meist zu groß, um kleine Teile fassen und bewegen zu können.

Mit einer Pinzette können problemlos kleine, feine Bauteile aus dem Smartphone herausgenommen und auch wieder eingesetzt werden. Die Pinzette sollte auf jeden Fall antimagentisch, antistatisch und flachköpfig sein. Auch Heißluft darf bei einer Handy Reparatur nicht fehlen, da viele Teile verklebt sind und erst erhitzt werden müssen, bevor man sie lösen kann.

Diese große Auswahl an Werkzeugen hat jedoch fast keine Privatperson Zuhause. Auch sollte beachtet werden, dass häufig die Kenntnis darüber fehlt, wie die einzelnen Komponenten ausgetauscht werden müssen. Auch kann durch eine eigene Handy Reparatur noch mehr Schaden angerichtet werden, wenn diese nicht sauber und einwandfrei ausgeführt wird. Daher ist es ratsam, die Reparatur einem Fachmann zu überlassen, wenn Sie sich hinsichtlich der Smartphone Reparatur nicht in allen Punkten sicher sind.

 

2. Wann lohnt sich eine Handy Reparatur?

Das Handy wieder zu reparieren lohnt sich nur dann, wenn die Kosten für die Reparatur nicht den Anschaffungspreis eines neuen, gleichwertigen Smartphones übersteigen. Daher sollten Sie sich im Vorfeld genau darüber informieren, welche Kosten einer Reparatur auf Sie zukommen können.

 

3. Was kostet eine Smartphone Reparatur?

Wie viel eine Handy Reparatur am Ende kostet, kann nicht pauschal beantwortet werden. Es kommt immer darauf an, um welches Gerät es geht und um welchen Schaden. Schäden können an dem Akku, am Display oder auch an der Software entstehen. Je nach Schadensart entscheidet sich dann, wie teuer die Reparatur sein wird. Zum Beispiel kostet ein Ersatzdisplay für ein Samsung Galaxy S10 bis zu 200 Euro, während sich die Kosten eines Ersatzdisplays für ein Iphone 6 nur 40 Euro belaufen.

 

4. Was kostet eine Handy Display Reparatur?

Wie teuer es ist, das Display reparieren zu lassen, ist natürlich von Modell zu Modell unterschiedlich. Bei Apple Geräten liegt der Preis zwischen 60 und 200 Euro, bei Samsung Geräten zwischen 120 und 450 Euro, während der Preis bei Huawei Geräten zwischen 80 und 350 Euro schwankt. Eine pauschale Antwort gibt es also auch hier nicht.

 

5. Was kostet eine Handy Akku Reparatur?

Geht es um einen kaputten Akku, so gilt das soeben Gesagte. Auch hier ist der Preis von dem konkreten Modell und auch von dem Alter des Geräts abhängig. Die Kosten für einen Akkutausch bei älteren Geräten liegen ca. bei 25 Euro, bei neueren Geräten kann ein Akkutausch bereits bis zu 100 EUR kosten.

 

6. Wann lohnt sich eine Handyversicherung ?

Ob sich eine Versicherung für das Handy wirklich lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Auf jeden Fall sollte aber beachtet werden, dass eine Versicherung für das Handy nicht alle möglichen Schadenseintritte abdeckt. Versichern können Sie sich gegen Bruchschäden, Elektonikschäden, Flüssigkeitsschäden und Diebstahl. Eine Versicherung für das Handy deckt aber zum Beispiel nicht den Verschleiß des Geräts ab.

Mit den dargestellten Informationen sollten Sie nun im Blick haben, was es alles bei einer Handy Reparatur zu beachten gibt.