ASCOMP veröffentlicht Version 6.0 seiner Windows-Software Secure Eraser

ASCOMP veröffentlicht Version 6.0 seiner Windows-Software Secure Eraser
Bild: Ascomp

ASCOMP veröffentlicht Version 6.0 seiner Windows-Software Secure Eraser

Die Ausstattung mit modernen Computern und neuen Technologien hilft vielen Unternehmen, neue und qualifizierte Mitarbeiter anzuziehen und die Zufriedenheit ihrer Bestehenden zu erhöhen. Und so müssen immer häufiger stationäre Desktop-PCs zugunsten von Laptops oder Tablets weichen, die flexibles und vor allem mobiles Arbeiten ermöglichen. Doch im Umgang mit alten Beständen passieren immer wieder fahrlässige Fehler; Festplatten werden vor dem Weiterverkauf oder der Entsorgung nicht fachgerecht gelöscht, sodass unter Umständen hochsensible und personenbezogene Daten auf den Markt gebracht werden, die eigentlich dem Datenschutz unterliegen.

Die ASCOMP GmbH aus Leonberg will Unternehmen sensibilisieren, ihre Datensicherheit auf den Prüfstand zu stellen. In Version 6.0 der Windows-Software Secure Eraser zur Datenlöschung und Datenvernichtung liefert der Softwarehersteller eine klare Antwort auf die Frage, worauf Unternehmen bei der Entsorgung ihrer IT achten sollten und wie in diesem Kontext verantwortungsvoll mit sensiblen Daten umgegangen werden kann.

Sichere und endgültige Datenlöschung und Datenvernichtung für Windows

Secure Eraser 6.0 bietet Unternehmen und Privatnutzern die Möglichkeit, Dateien, Ordner, oder auch ganze Laufwerke sicher und endgültig zu löschen. Hierzu nutzt die Software anerkannte Verfahren zur Datenlöschung und überschreibt vertrauliche Informationen bis zu 35-mal, so dass diese selbst mit spezieller Software nicht wiederhergestellt werden können. Doch die mehrfach ausgezeichnete Lösung kann sogar noch mehr und entfernt ebenso Querverweise, die in den Zuordnungstabellen von Festplatten Rückschlüsse auf die ehemalige Existenz von gelöschten Dateien zulassen könnten.

„Bei der Entsorgung von Altgeräten müssen Unternehmen unter allen Umständen darauf achten, dass alle einschlägigen Regeln und Vorgaben zur Löschung elektronischer Daten erfüllt sind. Nur so besteht die Gewissheit, dass hochsensible und personenbezogene Daten nicht irgendwann in falsche Hände geraten“, erklärt Andreas Ströbel, Geschäftsführer der ASCOMP Software GmbH und spezialisiert auf den sicheren Umgang mit elektronischen Daten.

Überschrieben werden die zu löschenden Daten mit Zufallswerten. Darüber hinaus bietet Secure Eraser die Standards US DoD 5220.22-M E und US DoD 5220.22-M ECE des US-Verteidigungsministeriums, den Deutschen Industriestandard sowie den Peter Gutmann-Standard zur Auswahl an. Auf Wunsch werden alle Löschvorgänge dabei ausführlich protokolliert.

Datensicherheit 2.0 mit Secure Eraser 6.0! Künftig können Unternehmen schnell und einfach elektronische Daten irreversibel vernichten und das Risiko eines unbefugten Zugriffs auf ihre Datensätze vorbeugen.

Secure Eraser unterstützt alle gängigen Windows-Betriebssysteme sowohl in der 32- als auch in der 64-Bit-Version und kann für die private Nutzung sowie für Testzwecke  kostenlos heruntergeladen werden. Die kostenpflichtige Version (ab 29,90 Euro) ist werbefrei und bietet zudem technischen Support.

Quelle Pressemeldung von  Ascomp

Image by Tobias Weil from Pixabay
Über Carsten 294 Artikel
Carsten ist nicht nur ein Technik-Enthusiast, sondern auch ein Experte für digitale Innovationen mit einer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet. Seine Artikel sind nicht nur informativ, sondern auch inspirierend und helfen unseren Lesern, die Welt der Technologie besser zu verstehen und optimal zu nutzen. Mit seiner Expertise und seinem Engagement ist Carsten ein wesentlicher Bestandteil von Snarl.de und trägt dazu bei, dass wir unseren Lesern stets hochwertigen und relevanten Content bieten können.
Kontakt: Webseite